Firmengeschichte

Mandler GmbH & Co. KG

Wir sind heute ein mittelständisches Unternehmen, das auf langjährige Erfahrung im Bereich der Mineralölwirtschaft zurückgreifen kann.

Mit der Marke Aral ist es uns möglich, unseren Kunden eine umfangreiche Produktpalette rund um das Mineralöl bieten zu können. Dies wird ergänzt mit einem Mitarbeiterteam, das mit Kompetenz, Flexibilität und Erfahrung durch langjährige Betriebszugehörigkeit aufwartet.
Durch die Vertragspartnerschaft mit der Aral AG sehen wir uns auch für die zukünftigen Herausforderungen des Marktes gewappnet.

2000

unter dem Logo „Mandler Tank & Wasch“ erfolgte der Neubau einer 24 Stunden Kartentankstelle mit einer Kärcher SB Waschanlage im Industriegebiet Nord in Heuchelheim

1996

wurde aus der Einzelfirma Karl Heinz Mandler die Mandler GmbH & Co. KG mit den Geschäftsführern Karl Heinz Mandler und Achim Mandler.

1995

kam der bestehende Tankpunkt in Gießen an seine Kapazitätsgrenze. Durch einen Erweiterungsbau nebst Überdachung stellt man sich den Ansprüchen der kommenden Jahre.

1994

erfolgte die Übernahme des VEBA OEL Verkaufsbüro Gießen.

1985

entstand am Tanklager Gießen der erste Tankpunkt für Otto- und Dieselkraftstoff. Im gleichen Jahr begann Sohn Achim Mandler nach Abschluß einer Bankkaufsmannslehre im elterlichen Betrieb.

1979

 

entschloss sich Mandler für den Kauf des kompletten Tanklagers. Durch Umbauten in den Folgejahren entstand ein den Anforderungen entsprechendes modernes Tanklager. Ausgestattet mit unterirdischen Lagertanks für Heizöl und Dieselkraftstoff sowie einer Tankwagenbefüllbühne. Für die Tankwagenreparatur wurde eigens eine Werkstatt eingerichtet. Den Mitarbeitern stehen helle freundliche Büros und Sozialräume zur Verfügung.

1973

mietete Mandler zunächst das Büro und ab 1977 das Tanklager der Firma Raab Karcher in Gießen, Margaretenhütte am Güterbahnhof.

1969

mit dem Erwerb eines Grundstückes in Biebertal und dem späteren Bau einer LKW-Garage mit Heizöltank und Tankwagenbefülleinrichtung entstand ein weiterer Grundstein in der Unternehmensentwicklung.

1969

 

mit der Übernahme der Gasolin durch die Aral AG begann die blau weiße Ära.

1966

 

begann Karl Heinz Mandler zusammen mit seiner Ehefrau Emma Mandler in Biebertal als Gasolin Kommissionär seine Tätigkeit im Mineralölgeschäft. Zunächst umfasste das Angebot Kraft- und Schmierstoffe. Ab 1968 wurde dann auch leichtes Heizöl in das Verkaufsprogramm aufgenommen.

Gründung